Born auf dem Darß

Traditionelles Haus in Born auf dem DarßEingebettet in Wiesen und Wald, zieht sich der romantische kleine Ort viereinhalb Kilometer vom Saaler Bodden im Westen bis zum Koppelstrom an seiner Südseite entlang. Born hat ein schönes Gesicht. Entlang der Chausseestraße, bis hinter zum Branden liegen die niedrigen Häuser mit ihren tiefgezogenen Rohrdächern und den weitgeschwungenen Gauben an der Küstenlinie des Boddens. Oft sind die Häuser nur durch Wiesen oder Schilf von den Wellen getrennt. Zwischen den Gehöften immer wieder weite Durchblicke auf das mit den Himmeln wechselnde Wasser. Alle paar hundert Meter sind kleine befestigte Durchstiche zum Gewässer hin angelegt. Oft steht dort, wo das Schilf endet, eine kleine Bank auf der hölzernen Brücke. Selbst zur besten Urlaubszeit kann man dort ungestört träumen. Die Häuser, von Hecken und uralten Bäumen geschützt, scheinen aus der Landschaft zu wachsen.

Alles hat Weite und Raum, Auch die meisten der neueren Häuser fügen sich harmonisch in das Altgewachsene ein. Die bunten Darßer Haustüren und Giebelzeichen erfreuen mit ihren kunstvoll geschnitzten Ornamenten nicht nur das Auge, sondern geben Auskunft über Berufsstand und Herkunft ihrer Erbauer. In solchen Häusern auf dem Darß Urlaub zu machen, schafft ein ganz eigenes Wohlgefühl. In der Vielfarbigkeit seiner Häuser, der Ausgewogenheit des Dorfbildes, dem achtsamen Umgang mit der Natur und der Pflege orttypischer Architektur ist Born wohl eines der schönsten Dörfer weit und breit.

Giebelzeichen - Born auf dem DarßDas hohe Maß an Sensibilität für die Einzigartigkeit und den Wert der Umwelt ist in Born, dem ersten staatlich anerkannten Erholungsort in Mecklenburg-Vorpommern, überall spürbar. Die 1.300 Einwohner scheinen sich miteinander wohl zufühlen. Man kennt sich von Urvaters Zeiten her, ist oft verschwägert und versippt. „Dat nimmt dem bösen Wort de Flögel“, sagt man auf dem Darß.

Hafen von Born auf dem DarßDer mit der „Gelben Welle“ und drei Blauen Sternen klassifizierte Hafen verfügt über alle Standards eines modernen Wasserwanderrastplatzes. Die anliegende Pension mit einem Bio-Restaurant, Zeesboote und Fahrgastschifffahrt geben dem Hafen das Flair, das ihn zu einem Anziehungspunkt für viele Gäste und Einheimische macht.

Einen Flug über Born und den Darß, sowie einen Film über den malerischen Boddenort stellt Jürgen Kläger auf seiner Homepage vor.

Die Mitarbeiter der Touristinformation und Kurverwaltung der Gemeinde Born auf dem Darß stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und sind Ihnen gerne bei der Suche nach einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung für Ihren Urlaub behilflich. Außerdem können Sie sich die Ferienhäuser und Ferienwohnungen der Borner Gastgeber auch in der Online-Gastgeberdatenbank ansehen und eine Auswahl für die Übernachtung in Ihrem Urlaub treffen.

Zahlen und Fakten

  • Einwohner: 1.117 (Stand 2011 / Quelle: statistik-mv.de)
  • Fläche: 60,12 Quadratkilometer, da der gesamte Darßer Wald zum Gebiet der Borner Gemeinde gehört
  • Vorwahl: 03 82 34 -
  • PLZ: 18375

In Born auf dem Darß befindet sich der Sitz des Amtes Darß-Fischland, zu der die Gemeinden Dierhagen, Wustrow, Ahrenshoop, Born, Wieck und Prerow gehören.  Amt Darß-Fischland: Chausseestrasse 68a · 18375 Born · Telefon: (038234) 5030

Das Borner Wappen

Borner WappenDas Wappen von Born auf dem Darß hat die Form eines Schildes, das weiß und blau schräglinks geteilt ist. Das blaue obere Feld zeigt einen weißen Seeadler im Fluge, im weißen unteren rechten Feld befindet sich ein zweites Heroldsbild in Form einer Windrose (Gold/Blau). Im Zentrum der Windrose ist ein roter Greif, aufrechtstehend und nach links gerichtet, dargestellt.

 

Schnell-Suche Ferienunterkünfte

Ferienwohnungen Born, Ferienhäuser Born, alle Ferienunterkünfte Born

Schlagworte: Darß, Born, Bodden, Hafen

Verwandte Artikel